direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

2. IT-Ausstellung 16.-17.12.2017 und 13. IT-Konferenz 18.-20.12.2017 in Kabul

Lupe

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal eine zweitägige Ausstellung studentischer IT-Projekte statt. Sie wurde vor der 13. IT-Konferenz am 16. Dezember 2017 von der afghanischen First Lady, Frau Rula Ghani, eröffnet.

Informatik-Studierende von acht afghanischen Universitäten stellten insgesamt 27 IT-Projekte in den Räumlichkeiten des IT-Kompetenzzentrums Afghanistan (ITCC) vor. Die besten fünf dieser IT-Projekte wurden von einer Jury aus Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ausgewählt und prämiert. Die Preise wurden am ersten Tag der IT-Konferenz am 18. Dezember überreicht.

Die 13. IT-Konferenz war die dreizehnte einer Reihe von Konferenzen im Bereich IT, die seit 2005 jährlich in Afghanistan stattfinden. Sie wurde am 18. Dezember 2017 am Ministerium für höhere Bildung (MoHE) eröffnet. Anwesend waren der Minister für Höhere Bildung, Dr. Khwaja Omari, die drei stellvertretenden Minister für Höhere Bildung, der Minister für Technologie und Kommunikation, Herr Aryobee, Vertreter weiterer Ministerien, Präsidenten afghanischer Universitäten, Dekane von Computer-Science-Fakultäten, Master-Absolventen der TU Berlin und viele Pressevertreter.

Das Thema der diesjährigen IT-Konferenz lautete "Modernisierung und Vereinheitlichung des Managementsystems für IT-Services": Eine moderne Verwaltung ist heute ohne IT nicht möglich, und auch in der afghanischen Verwaltung laufen heutzutage kaum Prozesse ohne IT-Unterstützung ab.

Im Rahmen der Konferenz fanden drei Workshops zu verschiedenen Themen des Managements von E-Services, Managementstrukturen für IT-Sicherheit und IT-Projektmanagement statt. Die Ergebnisse dieser Workshops wurden am dritten Tag der Konferenz im ARG-Palast in Anwesenheit S.E. dem afghanischen Staatspräsidenten und der afghanischen First Lady vorgestellt. Der Staatspräsident sieht die Rolle der IT bei der Modernisierung der Verwaltung als zentral an. Er hat ein Team aus Vertretern der Ministerien für Höhere Bildung, Kommunikation und IT, und des ITCC Afghanistan zusammengestellt, um hierzu einen Fünfjahresplan auszuarbeiten.

Die Konferenz wurde vom MoHE mit technischer Unterstützung des ZiiK der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) organisiert, vom Auswärtigen Amt finanziell gefördert und vom DAAD unterstützt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe