direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

12. IT-Konferenz in Kabul 18.-20.12.2016

I.E. die afghanische First Lady Mrs. Rula Ghani
Lupe

Vom 18. bis 20. Dezember 2016 fand am afghanischen Hochschulministerium in Kabul die zwölfte jährliche internationale IT-Konferenz statt. Die Veranstaltung wurde vom afghanischen Hochschulministerium, dem IT-Kompetenzzentrum (ITCC) Afghanistan und dem Zentrum für internationale und interkulturelle Kommunikation (ZiiK) der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) organisiert, vom Deutschen Auswärtigen Amt finanziert und vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) unterstützt.

I.E. die Ministerin für höhere Bildung in Afghanistan Prof. Farida Momand
Lupe

Thema der diesjährigen IT-Konferenz war "Cyber Security". Ziel der dreitägigen Veranstaltung war es, Aspekte der IT-Sicherheit mit Vertretern der afghanischen Regierung, Behörden, Universitäten, der "Information Security Group Afghanistan" und mit internationalen Gästen zu diskutieren. Am zweiten Konferenztag fanden drei Workshops zu den Themenkomplexen "IT-Ausbildung und -Bewusstsein", "IT-Sicherheitsinfrastruktur" und "Management und IT-Sicherheit" statt. Die Ergebnisse dieser Workshops wurden am dritten Tag vorgestellt und diskutiert. Dabei wurde klar, dass moderne IT nur erfolgreich implementiert werden kann, wenn neben funktionalen und wirtschaftlichen Aspekten auch die IT-Sicherheit entsprechend berücksichtigt wird, da Digitalisierung ohne IT-Sicherheit zu unkalkulierbaren Risiken und Kosten führt. Dies betrifft vor allem auch Länder wie Afghanistan, in denen die modernen Technologien noch in der Entwicklung begriffen sind und hohe Wachstumsraten aufweisen.

Konferenz Teilnehmer
Lupe

Unter den geladenen Gästen waren I.E.die afghanische Hochschulministerin, Prof. Momand, S.E. der Deutsche Botschafter in Kabul, Herr Walter Haßmann, Vertreter der afghanischen Ministerien für Technologie und Kommunikation, Verteidigung sowie des Innen- und Außenministeriums, des afghanischen nationalen Sicherheitsrats, des afghanischen Parlaments sowie Universitätspräsidenten und afghanische Informatik-Masterabsolventen der TU Berlin. Die Konferenz wurde von I.E. der afghanischen First Lady, Frau Rula Ghani, via Video-Nachricht eröffnet.

S.E. der deutscher Botschafter in Kabul, Hr. Walter Haßmann
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Anschrift

Technische Universität Berlin
ZiiK
Sekr. FH 5 - 2
Fraunhoferstraße 33-36
10587 Berlin